Zur Startseite
Flämingwetter

Wetterbeobachtungen Mai 2021 im Fläming

Zu den Wetterdaten:
Mai 2021

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

Prognosen

Wetter April 2021

Wetter Juni 2021

Datum

Bericht

Bild

01.05.2021 Sa

Der Mai beginnt mit "Nichtwetter", weder Fisch noch Fleisch. Ein Höhentrog erstreckt sich mit einer Achse Lappland - Biskaya über Europa, am Boden hat sich eine langweilige, gradientenschwache Lage eingestellt.

Nach einer kühlen Nacht erscheinen am Vormittag schwach definierte Haufenwolken (Bild), ehe Cirrostratus nebulosus von Südwesten heranzieht. Dieser wird von Altocumulus stratiformis unterlagert, nur selten scheint die Sonne diffus. Es ist weiterhin kühl, doch auf Grund der Windstille kann der Abend gemütlich draußen im geheizten Gartenpavillon verbracht werden.

Wolken am 1.Mai 2021

02.05.2021 So

Das flache Tief "Daniel" verlagert sich heute von Tschechien Richtung baltische Staaten und beschert dem Fläming dichten Stratocumulus und Kühle, gepaart mit ein paar Regentropfen.

Erst am Abend wandelt sich das Bild, mit dem Eintreffen eines Randtrogs folgen bei lebhaftem Westwind Schauerzellen, die auch ein paar Wolkenlücken zulassen (Bild).

kurzes Aufklaren am 2.Mai

03.05.2021 Mo

Es bleibt unter der Südspitze eines umfangreichen Höhentrogs kühl, im Bodendruckfeld liegen wir im Niemandsland. Doch das wird sich morgen ändern, westlich der britischen Inseln nimmt Sturmtief "Eugen" Fahrt auf und rast Richtung Nordsee.

Es ist überwiegend bedeckt, nur selten eine Wolkenlücke zwischen Cumulus und Stratocumulus, am frühen Nachmittag gar überlagert von dichtem Cirrus nebulosus. Gegen 16 Uhr erscheint eine harmlose Schauerzelle, deren Fallstreifen im Bild sichtbar sind, ein paar Regentropfen fallen.

Fallstreifen an einer kleinen Schauerzelle

04.05.2021 Di

Sturmtief Eugen hat sich zur Nordsee verlagert, das Starkwindfeld erreicht am Mittag den Fläming mit stürmischen Böen (8 bft). Am späten Nachmittag trifft von Nordwesten her die Okklusion, die mittlerweile den Charakter einer Kaltfront angenommen hat, ein.

Somit macht die mehrschichtige Bewölkung schnell ziehenden Schauerzellen Platz, die aber leider am Standort keinen Regen abliefern. Am Abend ist es im fernen Westen wolkenlos, wodurch die wilden Wolken farbig illuminiert werden.

Rasende Wolken bei Sturm Eugen

05.05.2021 Mi

Und immer wieder regeneriert sich der mitteleuropäische Höhentrog, unter dem Sturmtief Eugen mit Zentrum über der Ostsee rotiert. Imposante Schauerzellen in Form von mächtigen Cumulonimben ziehen vorbei, liefern aber auf Grund der kalten und trockenen Luftmasse nur wenige Tropfen ab.

Es ist ausgesprochen kühl und windig, aber es zeichnet sich Besserung ab: Das persistente Islandhoch verschwindet, ein weiträumiges Tief wandert vom Nordwestatlantik Richtung Biskaya, dieses wird uns zum Wochenende eine warme Vorderseite mit grundlegender Umstellung der Wetterlage bringen.

Imposante Cumulonimben in höhenkalter Luft

06.05.2021 Do

Weiterhin sorgt der mitteleuropäische Höhentrog für kühles Aprilwetter, das immerhin abwechslungsreich ist und endlich etwas Regen (5 mm) generiert. Wieder wechseln sich Schauerzellen mit sonnigen Abschnitten ab, aber wie gestern schon gesagt: der kurze Frühsommer steht vor der Tür.

Typisches Aprilwetter Anfang Mai 2021

07.05.2021 Fr

Seit einer Woche taucht das Wort "Schauerzellen" in meinen Berichten auf, so auch heute. Wieder jagen selbige in höhenkalter, klarer Trogluft über den Fläming und bringen 5 mm Regen - erfreulich. Also erfreuliches Vollwetter trotz kühler Temperatur.

Das heute über Deutschland ziehende Tief wurde als "Gregor" getauft und zieht rasch ostwärts ab. Doch gestützt von einem Höhenrücken naht von Frankreich her schon das Hoch "Utine" (kein Schreibfehler), welches uns ab Sonntag sommerliche Wärme bringen wird.

Und wieder zieht eine Schauerzelle ab

08.05.2021 Sa

Heute ist der denkwürdige Übergangstag zwischen Spätwinter und Frühsommer, An der Vorderseite eines Atlantiktrogs trifft Warmluft ein. Die Antizyklone Utine hat sich zum Balkan verlagert und macht freundlicherweise Platz für diesen Zustrom. Nach wolkenlosem Tagesbeginn überwiegen Haufenwolken, ehe am Nachmittag Cirrostratus nebulosus aufzieht, an dem sich der obere Teil des 22°-Rings ausbildet. Am Abend bleibt es mild.

Ein Fragment des 22°-Rings im Mai

09.05.2021 So

Der Frühsommer ist mit aller Macht eingetroffen, subtropische Warmluft strömt an der Vorderseite des Atlantiktrogs von Süden her ein. Bis zum Nachmittag bleibt es wolkenlos, ehe ein paar harmlose Eiswolken erscheinen. Endlich der erste Sommertag des Jahres, Tmax schöne 27°C.

Der erste Sommertag 2021

10.05.2021 Mo

Zwischen dem Irlandtief Hubertus und der Antizyklone Utine, die ostwärts auswandert, strömt weiterhin subtropische Warmluft von Süden her ein.

Am Vormittag zeigen sich ein paar schön definierte Eiswolken, denen am frühen Nachmittag kurzzeitig Cirrostratus nebulosus mit einem 22°-Ring folgt. Die Temperatur steigt auf hochsommerliche 29°C, ein Hitzetag wird knapp verfehlt. Bis zum späten Abend ist es angenehm warm.

Eiswolken bei hochsommerlicher Temperatur im Mai

11.05.2021 Di

Die hochsommerliche Phase neigt sich ihrem Ende entgegen, der westeuropäische Trog verlagert sich allmählich ostwärts. Vorgelagert hat sich in der südlichen, mittlerweile feuchteren Anströmung Tief "Immanuel" im Lee der Alpen vertieft und verlagert sich in unsere Richtung - mit interessanten Folgen:

 Nach Abzug von Altocumulus stratiformis am Morgen ist es wolkenlos und warm (Tmax 25°C), ehe am Nachmittag Eiswolken aufziehen. Doch diese sind nur die Vorboten für die sich von Süden her rasant heran rasenden Gewitter. Sehr schnell verdunkelt sich gegen 19 Uhr das Firmament, veritabler Regen setzt ein. Gepaart mit Blitz und Donner, der jedoch überwiegend östlich vom Standort vorbei zieht. Höhepunkt war ein starker, rumpelnder Positivblitz knapp östlich vom Standort, insgesamt werden 12 mm Regen gemessen.

Vor dem Gewitter am 11. Mai 2021

12.05.2021 Mi

Osteuropa wird regiert von hohem Geopotential und Bodendruck (noch immer Utine), das die von Westen her anrennenden Tiefs abprallen lässt. Hubertus, Immanuel, Jodokus und Kai wurden sie getauft, besonders Kai saugt von Südosten her feuchte Luft an.

Diese regnet heute über der Osthälfte/Mitte Deutschlands ab, bis Mitternacht insgesamt 11 mm. Natürlich ist es unter dem schweren Nimbostratus praecipitatio kühl.

Es regnet weiter im Fläming

13.05.2021 Do

Noch immer kreiseln die gestern erwähnten Tiefs über Europa, wetterbestimmend ist heute Polentief Kai, dessen Warmfront uns von Osten her mit Regen beglückt. Wieder kommen 11 l/m2 zusammen, schon heute hat der Mai sein Niederschlagssoll erfüllt - und es soll weiterhin regnen.

Unter mit mehrschichtiger Bewölkung ist es am Männertag kühl, aber kein Vergleich zu den kalten Nachttemperaturen zum Anfang des Monats.

Dauerregen am Himmelfahrtstag 2021

14.05.2021 Fr

Unverändert hält die kühle Troglage mit Tiefdruck über Mitteleuropa an, fast den Tag ist es bedeckt mit Stratocumulus stratiformis. Immerhin kommt weiterer Regen hinzu, in der zweiten Nachthälfte 5 mm. Erst am Abend zeigen sich Wolkenlücken, im Bild ein Cumulus humilis homogenitus (vom Menschen erzeugt durch Kühltürme).

Cumulus humilis homogenitus im Mai

15.05.2021 Sa

Trotz der Troglage erleben wir heute einen herrlichen Vollfrühlingstag, bis zum Mittag ist es nahezu wolkenlos. Unter der voll einstrahlenden Sonne entwickelt sich die Vegetation prächtig.

Spannend wird es am Nachmittag, knapp westlich vom Standort liefert ein prächtiger Cumulonimbus ein orchestrales Gewitter ab, schön anzusehen und anzuhören. Für die Statistik: in der zweiten Nachthälfte weitere 2 mm Regen.

Gewitterwolke am Westhimmel

16.05.2021 So

Der Höhentrog bleibt uns erhalten, in der Nacht überquerte uns die Front von Schottlandtief "Lothar" mit 1 mm Regen. Erfreulicherweise zeigen sich wieder lange sonnige Phasen, ehe gegen 17 Uhr eine linienförmig organisierte Schauerfront von Südwesten her eintrifft.

Diese brachte nur kurzzeitig mäßigen Regen, aber nach Abzug einen schönen, flachen, doppelten Regenbogen. Danach bleibt es bis zum Abend sonnig.

Doppelter Regenbogen am 16. Mai

17.05.2021 Mo

Duplizität der Ereignisse - der heutige Tag ist ein Spiegelbild des gestrigen. Wieder zeigt sich die Sonne am Nachmittag länger, wieder gefolgt von kleineren Schauern, wieder scheint danach die Sonne und produziert wieder einen doppelten Regenbogen, diesmal das linke Teilstück.

Insgesamt herrscht Höhenkälte und Tiefdruck, Tief Lothar 1 wandert von Belgien Richtung Nordwestdeutschland.

Noch ein Regenbogen am 17. Mai

18.05.2021 Di

Ein gruselig kühler Maitag, der Höhentrog über Mitteleuropa will nicht weichen und regeneriert sich ständig. Nur wenige Minuten scheint die Sonne - ein verlorener Tag - kein Regen, keine Sonne, kühl. Ein Tag zum vergessen.

Gruselwetter im Mai

19.05.2021 Mi

Im Gegensatz zum gestrigen Tag war die Troglage heute nicht für umsonst. Immerhin lieferten Schauerzellen, besonders in der 2. Nachthälfte, 5 mm Regen ab. Gut. Tagsüber, wie mittlerweile gewohnt, abwechslungsreiches Aprilwetter - Höhepunkt war der gewaltige Einschlag eines Positivblitzes im Nordosten mit gigantischen 114 Kiloampere, ein erschreckend lauter Hausrüttler in 6 km Entfernung. Im Bild eine abziehende Graupelschauerzelle.

Abziehender Graupelschauer

20.05.2021 Do

Heute gerät Deutschland unter schwachen Zwischenhocheinfluss, verursacht durch Hoch "Vesna" über Südfrankreich. Doch über den britischen Inseln hat sich Sturmtief "Marco" eingekringelt und marschiert langsam ostwärts. Obwohl es mit 17°C eher kühl ist, kann man von einem schönen sonnigen Vollfrühlingstag sprechen, immerhin 8 Sonnenstunden, ein Lichtblick in der endlosen Troglage.

Cumulus an einem schönen Tag

21.05.2021 Fr

Das Starkwindfeld von Tief Marco erreicht Deutschland mit lebhaftem Westwind, ohne am Standort ernsthafte Schäden anzurichten. Haufenwolken jagen zügig nordostwärts, am Nachmittag längere Phasen Sonnenschein zum Sonnen am windgeschützten Gartenpavillon. Die Temperatur ist nicht unangenehm, Tmax fast 20°C.

Wolken im Starkwindfeld von Marco

22.05.2021 Sa

Es bleibt kühl, Hoch Marco füllt sich über dem Skagerrak auf, die Windstärke lässt nach. An Vormittag zeigen sich Haufenwolken unter blauem Himmel, die bis zum Cumulus congestus anwachsen. Diese verdichten sich am Nachmittag zunehmend, am Abend setzt leichter Regen ein.

Am Vormittag des 22. Mai 2021

23.05.2021 So

Unverändert kühle Troglage, gepaart mit Aprilwetter. Schauerzellen liefern wie gestern 2 mm Regen ab, immerhin entwickelt sich im Gegensatz zu den vergangenen Jahren die Vegetation langsam, aber prächtig. Auch die landwirtschaftlichen Kulturen: "ist der Mai kühl und nass, füllt er des Bauern Scheun' und Fass".

Immer noch kühles Aprilwetter Ende Mai

24.05.2021 Mo

Von Westen her nähert sich das nächste Frontensystem von Britannientief "Nathan", an der Vorderseite des zugehörigen Höhentrogs strömt endlich mal wieder eine warme Luftmasse von Süden her ein.

Es ist ausgesprochen sonnig und warm, lediglich am Vormittag stört ein schnell auswanderndes Band Cirrus (Bild), am Nachmittag vorübergehend Cirrostratus. Erst am Abend verdichtet sich die Bewölkung ernsthaft, die okkludierte Front von Nathan naht mit Regen.

Ein Cirrusband an einem sonnigen Tag

25.05.2021 Di

Nach den gestrigen warmen Intermezzo stellt sich nach Durchzug der Kaltfront wieder kühles, abwechslungsreiches Aprilwetter ein. Ursache ist weiterhin das mittlerweile dipolartige Tief Nathan über der Nordsee. Mehrfach bringen ästhetische Schauerzellen Graupel und Regen, aber nur geringe Mengen kommen zusammen.

Eine Schauerzelle zieht auf

26.05.2021 Mi

Der persistente Höhentrog ist abgetropft und wabert als umfangreiches Höhentief, gepaart an Bodentief Nathan, über dem nördlichen Mitteleuropa herum.

Dementsprechend ist es weiterhin kühl, wie gestern bringen Cumulonimben kleine Regenschauer, dazwischen kurze sonnigen Phasen. Aber eine Umstellung der Wetterlage ist am Wochenende in Sicht, in der nächsten Woche wird endlich frühsommerliche Wärme prognostiziert.

kurze sonnige Phase mit Wolken am Osthimmel

27.05.2021 Do

Heute erleben wir den gruseligen Tiefpunkt des Maiwetters, die Temperatur erklimmt nur mit Mühe die 10°C-Marke. Der südliche Dipol des Tiefs Nathan liegt über Dänemark und führt von Nordwesten her feuchte, labil geschichtete Nordseeluft heran. Nur selten zeigt sich die Sonne, aber es gibt auch etwas sehr positives zu berichten:

Mächtige Schauerzellen bringen 8 mm Regen, ein Segen für die Natur. Und am Abend zeigt sich das Fragment eines doppelten Regenbogens. Ab Morgen geht es langsam aufwärts.

doppeltes Fragment eines Regenbogen Ende Mai

28.05.2021 Fr

Die Umstellung der Wetterlage setzt allmählich ein, Hoch "Waltraud" streckt von der Nordsee aus die Fühler nach Deutschland aus. Noch liegen wir auf der kühlen Nordostflanke, aber der bissige Westwind ist abgeflaut.

Unter dem allmählich ostwärts wandernden Trog überqueren uns noch ein paar Schauerzellen mit wenig Regen, aber die sonnigen Abschnitte werden länger. Im Bild schöner Cirrus uncinus, unterlagert von Cumulus, der bis zur Wolkenart congestus anwächst.

Selten schöner Cirrus uncinus

29.05.2021 Sa

Hoch Waltraud ist heute wetterbestimmend, doch ein über Polen liegendes Höhentief erweist sich noch als Störenfried. Bis zum frühen Nachmittag ist es bedeckt mit hochnebelartigem Stratocumulus, ehe die Decke aufreißt und sich in Cumulus, überwiegend mediocris, wandelt. Darüber mustergültiger, feiner Cirrus fibratus, die Temperatur bleibt heute noch verhalten.

mustergültiger Cirrus fibratus

30.05.2021 So

Sehr dominant erweist sich Waltraud, die Antizyklone dominiert über Nord- und Mitteleuropa. Dies beschert uns einen herrlich sonnigen Frühsommertag, lediglich ein paar Haufenwolken erscheinen, die am Abend abflachen und sich auflösen.

Cumulus unter Hoch Waltraud Ende Mai

31.05.2021 Mo

Der kühle Mai verabschiedet sich mit einem phantastisch sonnigen und warmen Frühsommertag, Sonnenschein pur, windstill und dank Waltraud wolkenlos. Erst am Abend zeigt sich hauchdünner Cirrus im Osten insgesamt eine leichte Entschädigung für die kühlen und nasse Phase bis dahin.

Der Mai veraschiedet sich mit bl

 

Wetter April 2021

hoch zum Seitenanfang

Wetter Juni 2021

Home - Fläming-Wetter