Zur Startseite
Flämingwetter

Wetterbeobachtungen Mai 2021 im Fläming

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

Prognosen

Wetter April 2021

 

Datum

Bericht

Bild

01.05.2021 Sa

Der Mai beginnt mit "Nichtwetter", weder Fisch noch Fleisch. Ein Höhentrog erstreckt sich mit einer Achse Lappland - Biskaya über Europa, am Boden hat sich eine langweilige, gradientenschwache Lage eingestellt.

Nach einer kühlen Nacht erscheinen am Vormittag schwach definierte Haufenwolken (Bild), ehe Cirrostratus nebulosus von Südwesten heranzieht. Dieser wird von Altocumulus stratiformis unterlagert, nur selten scheint die Sonne diffus. Es ist weiterhin kühl, doch auf Grund der Windstille kann der Abend gemütlich draußen im geheizten Gartenpavillon verbracht werden.

Wolken am 1.Mai 2021

02.05.2021 So

Das flache Tief "Daniel" verlagert sich heute von Tschechien Richtung baltische Staaten und beschert dem Fläming dichten Stratocumulus und Kühle, gepaart mit ein paar Regentropfen.

Erst am Abend wandelt sich das Bild, mit dem Eintreffen eines Randtrogs folgen bei lebhaftem Westwind Schauerzellen, die auch ein paar Wolkenlücken zulassen (Bild).

kurzes Aufklaren am 2.Mai

03.05.2021 Mo

Es bleibt unter der Südspitze eines umfangreichen Höhentrogs kühl, im Bodendruckfeld liegen wir im Niemandsland. Doch das wird sich morgen ändern, westlich der britischen Inseln nimmt Sturmtief "Eugen" Fahrt auf und rast Richtung Nordsee.

Es ist überwiegend bedeckt, nur selten eine Wolkenlücke zwischen Cumulus und Stratocumulus, am frühen Nachmittag gar überlagert von dichtem Cirrus nebulosus. Gegen 16 Uhr erscheint eine harmlose Schauerzelle, deren Fallstreifen im Bild sichtbar sind, ein paar Regentropfen fallen.

Fallstreifen an einer kleinen Schauerzelle

04.05.2021 Di

Sturmtief Eugen hat sich zur Nordsee verlagert, das Starkwindfeld erreicht am Mittag den Fläming mit stürmischen Böen (8 bft). Am späten Nachmittag trifft von Nordwesten her die Okklusion, die mittlerweile den Charakter einer Kaltfront angenommen hat, ein.

Somit macht die mehrschichtige Bewölkung schnell ziehenden Schauerzellen Platz, die aber leider am Standort keinen Regen abliefern. Am Abend ist es im fernen Westen wolkenlos, wodurch die wilden Wolken farbig illuminiert werden.

Rasende Wolken bei Sturm Eugen

05.05.2021 Mi

Und immer wieder regeneriert sich der mitteleuropäische Höhentrog, unter dem Sturmtief Eugen mit Zentrum über der Ostsee rotiert. Imposante Schauerzellen in Form von mächtigen Cumulonimben ziehen vorbei, liefern aber auf Grund der kalten und trockenen Luftmasse nur wenige Tropfen ab.

Es ist ausgesprochen kühl und windig, aber es zeichnet sich Besserung ab: Das persistente Islandhoch verschwindet, ein weiträumiges Tief wandert vom Nordwestatlantik Richtung Biskaya, dieses wird uns zum Wochenende eine warme Vorderseite mit grundlegender Umstellung der Wetterlage bringen.

Imposante Cumulonimben in höhenkalter Luft

06.05.2021 Do

Weiterhin sorgt der mitteleuropäische Höhentrog für kühles Aprilwetter, das immerhin abwechslungsreich ist und endlich etwas Regen (5 mm) generiert. Wieder wechseln sich Schauerzellen mit sonnigen Abschnitten ab, aber wie gestern schon gesagt: der kurze Frühsommer steht vor der Tür.

Typisches Aprilwetter Anfang Mai 2021

07.05.2021 Fr

Seit einer Woche taucht das Wort "Schauerzellen" in meinen Berichten auf, so auch heute. Wieder jagen selbige in höhenkalter, klarer Trogluft über den Fläming und bringen 5 mm Regen - erfreulich. Also erfreuliches Vollwetter trotz kühler Temperatur.

Das heute über Deutschland ziehende Tief wurde als "Gregor" getauft und zieht rasch ostwärts ab. Doch gestützt von einem Höhenrücken naht von Frankreich her schon das Hoch "Utine" (kein Schreibfehler), welches uns ab Sonntag sommerliche Wärme bringen wird.

Und wieder zieht eine Schauerzelle ab

08.05.2021 Sa

Heute ist der denkwürdige Übergangstag zwischen Spätwinter und Frühsommer, An der Vorderseite eines Atlantiktrogs trifft Warmluft ein. Die Antizyklone Utine hat sich zum Balkan verlagert und macht freundlicherweise Platz für diesen Zustrom. Nach wolkenlosem Tagesbeginn überwiegen Haufenwolken, ehe am Nachmittag Cirrostratus nebulosus aufzieht, an dem sich der obere Teil des 22°-Rings ausbildet. Am Abend bleibt es mild.

Ein Fragment des 22°-Rings im Mai

09.05.2021 So

Der Frühsommer ist mit aller Macht eingetroffen, subtropische Warmluft strömt an der Vorderseite des Atlantiktrogs von Süden her ein. Bis zum Nachmittag bleibt es wolkenlos, ehe ein paar harmlose Eiswolken erscheinen. Endlich der erste Sommertag des Jahres, Tmax schöne 27°C.

Der erste Sommertag 2021

 

Wetter April 2021

hoch zum Seitenanfang

 

Home - Fläming-Wetter