Zur Startseite
Flämingwetter

Wettertagebuch - der Juli 2024 im Fläming

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

Prognosen

Wetter Juni 2024

 

Datum

Bericht

Bild

01.07.2024 Mo

Ungemütlich kühl beginnt der Juli, ein Höhentrog schwenkt von Westen her über den Norden Deutschlands. Eingelagert ist Skandinavientief "Annelie", das sich Richtung Finnland verlagert. Aus konvektiver Bewölkung regnet es am Vormittag leicht, es überwiegt dicht gedrängter Cumulus. Erst am Nachmittag zeigen sich kurzzeitig Wolkenlücken, die Temperatur erreicht nicht mal die 20°C-Marke.

kurze Auflockerung Anfang Juli

02.07.2024 Di

Brrr, grausames Novemberwetter Anfang Juli. Regenwolken im Überfluss, immer wieder leichter Nieselregen - gruselig. Ein nordeuropäischer Höhentrog lässt Randtröge über den Fläming streifen, gefolgt von der Kaltfront des nächsten Tiefs "Betti" über dem Nordmeer. Nur für Sekunden lässt sich die Sonne blicken, Tmax nur 17°C.

furchtbares Wetter

03.07.2024 Mi

Kaum Änderung zu gestern, der breite Höhentrog schleift weiterhin über Mitteleuropa nach Osten. Das flache Zwischenhoch "Claudio" kann die Wolken nicht auflösen, es bleibt kühl.

Wenigstens lässt sich die Sonne für längere Momente blicken, vor allem am Morgen und am späten Nachmittag. In diesen steigt die Temperatur auf magere 17°C, gegen 15 Uhr zeigte sich interessant strukturierter Stratocumulus stratiformis opacus mit der Sonderform mammatus.

Stratocumulus stratiformis opacus mammatus

04.07.2024 Do

Wetterlage Wz (West zyklonal) heute überquert am frühen Nachmittag das okkludierende Frontensystem vom nächsten Tief "Caprice" mit fast 5 mm Regen. Am Vormittag zeigen sich noch Wolkenlücken, ehe die Front eintrifft und die Temperatur schlagartig von 19 auf 14°C sinkt. Erst ab 19 Uhr lockert es postfrontal auf, im Südosten erscheint ein ferner Cumulonimbus.

ein Cumulonimbus calvus?

05.07.2024 Fr

Allmählich elongiert der westeuropäische Höhentrog Richtung Biskaya, womit eine Umstellung auf die warme Wetterlage SWz (Südwest zyklonal) eingeleitet wird.

Bis zum Mittag ist es locker bewölkt mit Cumulus humilis und Altocumulus, doch danach verdichten sich die Wolken zunehmend. Es bleibt trocken, erstmals im Juli klettert die Quecksilbersäule über 20°C. Tolle Leistung.

lockere Wolken am Vormittag

06.07.2024 Sa

Endlich trifft der Hochsommer ein, in einer südlichen Strömung wird es fast schlagartig heiß, mit exakt 30°C wird kurz vor 14 Uhr der erste Hitzetags des Monats aufgezeichnet.

Doch im weiteren Verlauf folgt gegen 17 Uhr die Kaltfront vom Nordseetief "Delia" mit brausenden Sturmböen, Zweige werden von Bäumen abgerissen. Die Temperatur sinkt in wenigen Minuten rapide ab, nur langsam beruhigt sich das Ganze. Regen war fast Fehlanzeige, nur ein paar Tropfen plätscherten in den Garten.

kleiner Cumulus und etwas Cirrus

07.07.2024 So

Der Vormittag beginnt ausgesprochen sonnig, doch am Mittag ziehen letzte Reste der gestrigen Front in Form von Cirrostratus nebulosus von Süden her auf.

An diesem bildet sich ein prägnantes Halo in Form eines 22°-Rings aus, erst gegen 16 Uhr treibt dieser nach Osten ab. In Folge ist es nahezu wolkenlos, Tmax 23°C. Ansonsten erfolgt eine Umstellung auf die heiße Wetterlage Sz (Süd zyklonal).

Cirrostratus mit 22°-Ring

08.07.2024 Mo

Zwischenhoch "Dominik" hat sich brückenförmig (Wetterlage BM) über Deutschland gelegt und schenkt uns einen herrlichen Sommertag. Nur selten zeigen sich kleine Haufenwolken, die Temperatur steigt bei schwachem Wind auf fast 27°C.

kleine Wolken im Hochsommer

09.07.2024 Di

Wie vor 3 Tagen läuft der Juli zur Hochform auf, eine relativ trockene, heiße Luftmasse trifft ais südöstlicher Richtung her ein. Abgesehen von ein paar lächerlichen Haufenwolken am Mittag ist es absolut wolkenlos, die Temperatur steigt auf 31°C.

Erst am Abend erreicht die Kaltfront von Irlandtief "Elke" den äußersten Westen Deutschlands mit ein paar Gewittern, was den Fläming nicht im Geringsten tangiert. Es folgt eine tropische Nacht.

Unter Hitze im Juli 2024

10.07.2024 Mi

Ein langwelliger Höhentrog liegt über Westeuropa, an dessen Vorderseite hat sich heute eine schwülwarme südwestliche Strömung eingestellt. Im Bodendruckfeld nähert sich die "Kaltfront" von Nordseetief Elke, die ihren Namen eigentlich nicht verdient. Im Gegenteil, für Spannung sorgt am Vormittag eine vorlaufende Konvergenzlinie, die am Osthimmel für Gewittertürme und entferntes Donnergrollen sorgt.

Es folgt eine sonnige Phase, die Temperatur steigt auf fast 30°C. Doch am späten Nachmittag zieht von Südwesten her eine durchaus mächtige Gewitterfront auf, die gegen 19 Uhr eintrifft und für Starkregen, insgesamt über 10 mm, sorgt. Danach beruhigt sich das Ganze, die Temperatur pendelt um die 20°C-Marke.

Ein Gewitter naht mit Regen

11.07.2024 Do

Eine unscheinbare, nicht wetterwirksame Kaltfront erstreckt sich über Deutschland und trennt trockene Luft im Nordwesten von schwülwarmer Luft im Südosten.

Der Fläming liegt auf der warmen Seite, bei relativ hohen Taupunkten steigt die Temperatur auf 27°C. Es überwiegen Haufenwolken, die zeitweise Ambitionen zu Gewitterwolken zeigen, es aber nicht schaffen. Der sonnige Anteil überwiegt deutlich.

ein ruhiger, warmer Sommertag

12.07.2024 Fr

An der Vorderseite eines Trogs über Westeuropa hat sich Tief "Frieda" etabliert und zieht über Westdeutschland Richtung Dänemark. Gefüllt ist es mit feuchtwarmer, regenschwangerer Luft, aus der sich schon am Morgen ein kurzer, aber wolkenbruchartiger Starkregen ergießt.

Nach einem ruhigen Vormittag nähert sich von Südwesten her eine organisierte Gewitterlinie, die im Wesentlichen südlich vorbei zieht, der Fläming bekommt nur mäßigen Regen und vereinzelte Blitze ab. Danach hellt es auf, aber kein Himmelsblau, sondern schmieriger Altostratus translucidus. Tmax 23°C, Regen 16 l/m2.

Auflockerungen nach Gewitter

13.07.2024 Sa

Tief Frieda füllt sich über der Nordsee auf, doch am Vormittag bleibt es noch bedeckt mit dicht gedrängten Haufenwolken. Diese lösen sich bis zum Nachmittag allmählich auf, das flache Hoch "Emil" streckt seine Fühler nach Deutschland aus. Die Temperatur steigt auf 23°C, unter wolkenlosem Himmel kühlt es am Abend zügig ab.

14.07.2024 So

Nachdem sich die Zyklone Frieda verabschiedet hat, legt sich eine flache Hochdruckbrücke namens "Emil" von Südwesten her über den Fläming. Da aber noch Reste des dem Tief begleitenden Höhentrogs vorhanden sind, wachsen doch noch ein paar Haufenwolken zur Größe eines Cumulus congestus auf, bringen aber keinen Regen.

Deutlich überwiegen sonnige Phasen, mit Tmax über 25°C wird ein Sommertag verzeichnet. Am Abend zieht Cirrus fibratus auf, an dem sich eine sehr helle Nebensonne ausbildet.

15.07.2024 Mo

Wetterlage TrW (Trog Westeuropa), Deutschland liegt in einer antizyklonal geprägten Strömung unter Hoch Emil. Dieses beschert uns einen vorzüglichen Sommertag, es ist wolkenlos, die Temperatur steigt auf 28°C. Erst am Abend zieht von Westen her Cirrostratus auf, an dem sich schwache Halos ausbilden - eine rechte Nebensonne und ein Zirkumzenitalbogen.

ein lupenreiner Sommertag

16.07.2024 Di

In der zweiten Nachthälfte streift uns die schwache Kaltfront von Nordseetief "Geli", ohne bleibenden Eindruck in Form von Niederschlag zu hinterlassen. Lediglich die Reste der Front überziehen am Vormittag den Fläming in Form von dicht gedrängten Haufen- und Haufenschichtwolken, die aber am frühen Nachmittag zügig abziehen.

Unter strahlendem Sonnenschein steigt die Temperatur wieder auf hochsommerliche 28°C, wobei heute ein böig auffrischender Südwestwind etwas stört.

Cumulus humilis im Juli

17.07.2024 Mi

Allmählicher Übergang zur Wetterlage HM (Hoch Mitteleuropa), das Azorenhoch kalbt in Richtung Mitteleuropa. Doch heute gilt es noch, die kurzwelligen Troganteile, die der gestrigen Kaltfront folgen, zu überstehen. Bis zum späten Nachmittag das gleiche Bild wie gestern Vormittag, bedeckt mit Cu/Sc. Erst am späten Nachmittag lockert es zunehmend auf, Tmax heute 24°C.

18.07.2024 Do

Hoch Frederik liegt über Deutschland und beschert uns einen ruhigen Sommertag, wobei zu erwähnen ist, dass hin und wieder Cumulus, Cirrus und Cirrostratus einen komplett blauen Himmel verhindern. Damit ist eigentlich fast alles gesagt, Tmax angenehme 26°C bei trockener Luft.

Cumulus, darüber Cirrus

19.07.2024 Fr

Das Zentrum des mitteleuropäischen Sommerhochs verlagert sich etwas nach Nordosten, an der Westflanke trifft von Südosten her eine sehr warme Luftmasse ein.

Die Temperatur steigt auf hochsommerliche 29°C, nach einem fast wolkenlosen Tag erscheinen am späten Nachmittag Eiswolken. Daran bilden sich eine schwache Nebensonne und ein kleiner Zirkumzenitalbogen aus. Bis Mitternacht verharrt die Quecksilbersäule über der 20°C-Marke, gibt es eine tropische Nacht?

Zirkumzenitalbogen im Hochsommer

 

Wetter Juni 2024

hoch zum Seitenanfang

 

Home - Fläming-Wetter