Zur Startseite
Flämingwetter

Wetterbeobachtungen August 2020 im Fläming

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

Prognosen

Wetter Juli 2020

 

Datum

Bericht

Bild

01.08.2020 Sa

Mit einem Hitzetag beginnt der August, ein zügig ostwärts wandernder Höhenkeil liegt über dem Fläming, gepaart mit dem ebenfalls nach Osten auswandernden Hoch "Claws". An dessen Westflanke strömt mediterrane Heißluft ein, allerdings lauert über dem Westen schon die brisante Kaltfront von Islandtief "Ellen", welches eine markante Randwelle über der Nordsee entwickelt.

Somit ist es unter Hochdruckeinfluss zunächst - abgesehen von seltenem Cirrus - wolkenlos bei 31°C, ehe am frühen Abend die Wolken einer präfrontalen Konvergenzlinie eintreffen. Bis zum späten Abend bleibt es warm, eine tropische Nacht scheint im Bereich des Möglichen.

Lockerer Cirrus am 1. August 2020

02.08.2020 So

Unbarmherzig trifft die schleifende Kaltfront von Zentraltief Ellen, das von einem Randtief über Skandinavien unterstützt wird, am Vormittag ein. Hoch Claws samt stützendem Höhenkeil wird nach Osten verjagt, veritabler Regen setzt ein.

Schon am frühen Nachmittag werden 9 mm gemessen, es folgt eine kurze Regenpause, in der zerrissene Wolkenfetzen sich ähnlich den berühmten Kelvin-Helmholtz-Wellen ausformen (Bild). Danach folgt ein weiterer Schauer, insgesamt kommen schöne 13 l/m2 zusammen.

Wirre Wolkenfetzen ähnlich mit Kelvin-Helmholtz-Wellen

03.08.2020 Mo

Ein westeuropäischer Höhentrog amplifiziert sich und tropft mit der Genese eines Genuatiefs Richtung Mittemeer ab, am Standort ist postfrontal eine kühlere Luftmasse eingeflossen. Am Morgen ist es zunächst bedeckt mit Altocumulus stratiformis und Altostratus opacus, es folgt ein Wechsel von sonnigen Abschnitten und mehrschichtiger Bewölkung bei mäßiger Wärme.

Letzter Altocumulus undulatus vor dem Aufklaren

04.08.2020 Di

Am Morgen streifen uns die mittelhohen Wolken von Adriatief "Farideh", wandern aber am Vormittag ostwärts ab. Nach sonnigen Phasen mit ein paar Haufenwolken breiten diese sich an einer Absinkinversion (Hoch Detlef nähert sich keilförmig von Westen her) zu Stratocumulus stratiformis opacus cumulogenitus aus, bei weiterhin mäßiger Wärme erscheinen am Nachmittag kaum noch Wolkenlücken.

Diese Haufenwolken fließen am Nachmittag auseinander

05.08.2020 Mi

Eine epische Hitzewelle bahnt sich an, der August scheint doch noch die Ehre des Sommers 2020 zu retten.

Meridionale Strömungsverhältnisse stellen sich ein, die Vorderseite eines mächtigen Atlantiktrogs stützt Hoch Detlef über Polen. Abgesehen von gelegentlichem Cirrus fibratus, an dem am Nachmittag beidseitig schöne Nebensonnen erscheinen, ist es wolkenlos und sommerlich warm.

Eine hübsche rechte Nebensonnne

06.08.2020 Do

An der Westflanke von Hoch Detlef strömt mediterrane Warmluft in den Fläming ein, die Hitzewelle startet mit einer Höchsttemperatur von exakt 30°C.

Abgesehen von seltenem Cirrus ist es wolkenlos, ehe am Nachmittag Rauchwolken eines gar nicht mal so weit entfernten Brandes erscheinen, der jedoch schnell von den freiwilligen Feuerwehren gelöscht wurde.

Rauchwolken am Horizont

07.08.2020 Fr

Detlef halt sich über dem Baltikum eingenistet, umzingelt von 3 zyklonalen Damen, die ihm aber nichts anhaben können. Von Südosten her strömt veritable Heißluft ein, die 850 hPa-Temperatur steigt permanent, am Abend auf beachtliche 16°C. Am Boden werden beachtliche 32°C gemessen, nur wenige Haufenwolken verdecken am Mittag zeitweise die Sonne.

Cumuluswolken bei Hitze im August

08.08.2020 Sa

Heute ist möglicherweise der wärmste Tag des Jahres, an der Westflanke von Hoch Detlef erwärmt sich die heiße Luftmasse weiter, die Temperatur steigt im 850 hPa-Niveau auf 18, am Boden auf über 35°C.

An solchen Tagen ist man froh, einen Pool zu besitzen, in dem man mit zwei beschwipsten nackten Damen einsteigen, plantschen und sonst was :-) machen kann. Nebenbei noch ein paar schöne Wolkenschatten an einem rundlichen Cumulus-Klops.

Scharfe Wolkenschatten bei Hitze

09.08.2020 So

Nein, ist er nicht, der heißeste Tag ist heute. Nach einem mit feuchtschwangerer, dunstiger Luft erfülltem Vormittag mit diffusen mittelhohen Wolken steigt die Temperatur am Nachmittag auf fast 36°C.

 

Das folgende Geschehen ist fast unwirklich: Kurz nach 16 Uhr erscheint ein kleiner Cumulus humilis direkt vor der Sonne, welcher gemütlich wächst und wenig später als dunkle, schwere Wolke über dem Standort wabert. Es wird heiß-schwül, gleichzeitig nähern sich von Nordwesten her mächtige Cumulonimben, kleine Regentropfen fallen.

 

Gemeinsam mit der Schwägerin alles in den Gartenpavillon geräumt, die Regenspiele können beginnen. Erste Tropfen werfen Blasen, die wir noch genüsslich belächeln, doch dann wird es "ernst". Ein gewaltiger Wolkenbruch setzt ein, binnen einer Stunde fallen über 22 l/m2! Begleitet von überwiegend harmlosen Wolkenblitzen und einer kurzen, starken Böe, die uns aber nicht vom geschützten Pavillon in das Haus vertreibt.

 

Gegen 18 Uhr erscheint die Sonne, während es noch kräftig regnet - perfekter Sonnenregen. Danach dampft die aufgeheizte Straße vor dem Grundstück im Sonnenschein.

 

Nach einem kurzen sonnigen Abschnitt folgen von Westen her die nächsten Gewitter, die aber am Standort verpuffen und links und rechts mit teils recht schön verzweigten Blitzen vorbeiziehen. Egal, endlich massig Regen. Was für ein herrlicher, heißfeuchter Wettertag.

Starkregen, sichtbar am Pool

Beweis: über 22 mm Regen

Nach Osten abziehendes Hitzegewitter

10.08.2020 Mo

Seit mehreren Tagen liegt nun schon der Höhenrücken über Europa, das schwächelnde Hoch Detlef über Osteuropa wird vom Skandinavienhoch "Emil" abgelöst. Eine feuchtwarme Luftmasse liegt über dem Fläming, in der zweiten Nachthälfte trifft uns das nächste Gewitter, vorher heftiges Wetterleuchten im Süden.

12 mm werden am Morgen gemessen, es folgt dichte Bewölkung in Form von Altocumulus und Altostratus opacus. Diese lockert am frühen Nachmittag fast komplett auf, lediglich am Osthimmel zeigen sich ambitionierte Haufenwolken, die aber schnell wieder zusammenfallen - bei Tmax 29°C.

Diese Wolken werden zerfließen

 

Wetter Juli 2020

hoch zum Seitenanfang

 

Home - Fläming-Wetter