Flämingwetter

Rückblick auf das Wetter im Juni 2022

Wettertagebuch
Juni 2022

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Wolke als Finger oder PhallusWie im Vorjahr erwies sich der erste Monat des meteorologischen Sommer als ungewöhnlich warm, wovon jedoch in der ersten Monatshälfte nicht allzu viel zu spüren war - durchschnittliche Temperaturen wurden gemessen.

Ab dem 17. stellten sich jedoch mehrfach heiße Südlagen ein, an der Vorderseite eines Trogs über dem Atlantik und der "warmen" Seite eines Festlandhoch drang mehrfach Heißluft zum Fläming vor. Insgesamt 7 Hitzetage wurden registriert.

Insgesamt war der Juni sehr warm und sonnig, die Niederschlagsmenge ließ jedoch zu wünschen übrig.

Jahr 2022
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
1996 - 2000
Verlauf von Temperatur (rot) Niederschlag (blau) und Bodendruck (grün) Juni 2022 im Fläming
Temperatur und Luftdruck Juni 2022

Wetterereignisse Juni 2022

doppelter Regenbogen

Am 13. Juni verfehlte eine Schauerzelle den Standort knapp, östlich davon regnete es jedoch kräftig.

Kurz vor Sonnenuntergang klarte es im Westen auf, ein prachtvoller doppelter Regenbogen erschien. Sehr deutlich kommt auch Alexanders dunkles Band zum Vorschein.

Interferenzbogen Juni 2022

Bei genauer Betrachtung stellte sich heraus, dass es sich sogar um einen seltenen Interferenzbogen handelt.

Lichtstrahlen der gleichen Wellenlänge legen dabei unterschiedlich lange Wege im Regentropfen zurück, durch die Phasenverschiebung können sie sich gegenseitig auslöschen oder verstärken.

 

Hitzegewitter im Südosten

Mit 37C wurde am 19. des Monats ein neuer Temperaturrekord für die zweite Junidekade aufgestellt, afrikanische Heißluft drang zum Fläming vor.

Am Nachmittag entwickelten sich im Osten mächtige Wolkengebirge, die dort ein kurzes Hitzegewitter verursachten.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1991 bis 2020:
  Temperatur- Mittelwert 20,0 °C + 2,5 K
  Niederschlagsmenge 45 mm 81 %
  Sonnenscheindauer 290 Stunden 132 %