Flämingwetter

Das Wetter Januar 2024 im Fläming

Wettertagebuch
Januar 2024

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

linke Nebensonne (Parhelion)Das Jahr beginnt mit einer nassen, milden Westlage, doch schon am 4. bahnt sich eine Umstellung auf meridionale Strömungsverhältnisse an.

Mehrere Hochdruckgebiete legten sich über Nord- und Mitteleuropa, zeitweise wurde polare Kaltluft herangeführt. Folge waren zwei Dauerfrostphasen mit insgesamt 7 Eistagen, lediglich zur Monatsmitte herrschte leichtes Tauwetter.

In der dritten Dekade meldete sich der Atlantik mit Milde und Wind zurück, ehe am Monatsende Hoch Enno für Wetterberuhigung sorgte. Insgesamt war der Monat etwas zu mild und durchaus sonnig.

Jahr 2024
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
2024
Januar











1996 - 2000
Verlauf von Temperatur (rot) Niederschlag (blau) und Bodendruck (grün) Januar 2024 im Fläming
Temperaturverlauf Januar 2024

Rückblick auf Wetterereignisse im Januar 2024

Wilde Wolken am Abend

Am 26. überquerte uns die Kaltfront von Tief Katrin mit 5 mm Regen, es war zunächst durchgehend bedeckt und grau.

Doch kurz vor Sonnenuntergang klarte es postfrontal auf, im letzten Licht der Sonne leuchteten zerrissene Wolken in orange Tönen auf.

Lozovski Ice Spike

Während der Dauerfrostphase Ende der ersten Dekade wuchs an einem Stein im Rischebach ein seltsames Eisgebilde heran - ein Lozovski Ice Spike.

Ein größeres Bild und Erläuterung dazu gibt es hier.

ein leuchtender Zirkumzenitalbogen

Nach langer Zeit konnte am 29. endlich wieder ein Zirkumzenitalbogen gesichtet werden, diesmal ein besonders schön ausgeprägtes Exemplar.

Dieser bildet sich an horizontal orientierten Eisplättchen durch Lichtbrechung aus.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1991 bis 2020:
  Temperatur- Mittelwert 1,2 °C + 0,4 K
  Niederschlagsmenge 49 mm ~ 101 %
  Sonnenscheindauer 65 Stunden ~ 115 %