Flämingwetter

Wetter im kühlen Oktober 2002

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Nach heftiger Gegenwehr durch eine Hochdruckzone drang in den ersten Tagen des Oktober 2002 Kaltluft polaren Ursprungs in mehreren Schüben bis nach Deutschland vor. Ursache war eine kräftige Antizyklone über dem Nordmeer, an dessen Vorderseite nördliche Strömung herrschte.

Die Quecksilbersäule sank bis zum Gefrierpunkt, der Winter streckte ungewöhnlich früh seine Fühler aus. Das Wetter war in den folgenden Tagen weiterhin von meridionalen Lagen mit niedrigem Geopotential bestimmt, doch in der dritten Dekade nahm der Atlantik wieder die Zügel in die Hand. Höhepunkt war der Durchzug des Sturmtiefs Jeanett am 27. November, das beträchtliche Schäden verursachte.

  • Maximaltemperatur: 19,03 °C
  • mittlere Temperatur: 8,69 °C
  • Minimaltemperatur: 0,88 °C
Jahr 2002
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Verlauf von Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) im Oktober 2002