Flämingwetter

Wetterrückblick auf Juni 2005 im Fläming

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Während der ersten Dekade des Juni 2005 lag Mitteleuropa in einer schwachen Nordwestströmung, die durch ein weit nach Norden reichendes Atlantikhoch und kleinere Tiefs über der Ostsee gestützt wurde. Die Temperaturen blieben dementsprechend im Keller, zu allem Überfluss legte sich am 12. des Monats ein Kaltlufttropfen über den Fläming.

Zur Mitte des Monats stellte sich die Großwetterlage allmählich um, das Azorenhoch gewann an Einfluss und kalbte eigenständige Hochdruckgebiete Richtung Deutschland, es folgten die ersten Hitzetage des Monats. In den letzten Tagen legte sich ein Höhentief über die Biskaya und beendete die Hitze, mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 17C war der Juni etwas zu warm.

  • Maximaltemperatur: 32,73 C
  • mittlere Temperatur: 17,37 C
  • Minimaltemperatur: 4,61 C
Jahr 2005
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Wetter im Juni 2005 - Temperatur (rot) und Luftdruck (grün)