Flämingwetter

Wetterrückblick auf den warmen und sonnigen Mai 2001

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Der Mai 2001 wurde dem Ruf als Wonnemonat gerecht, es herrschten überwiegend antizyklonale Wetterlagen. Schon am dritten Tag des Monats wurde ein Sommertag verzeichnet, direkt darauf folgte die einzige kühle Periode: Ein Keil des Azorenhochs erstreckte im Westen bis Skandinavien und ließ den Höhentrog über Mitteleuropa abtropfen, mit der einfließenden Festlandluft aus Nordosten folgte eine schnelle Abkühlung, aber kein Frost.

Darauf folgte eine durchgreifende Erwärmung, Hochdruckzonen am Boden, gepaart mit hohem Geopotential in höheren Luftschichten drängten zuverlässig die einschwenkenden Tröge nordwärts ab, es blieb im Fläming überwiegend warm, trocken und sonnig.

  • Maximaltemperatur: 28,37 °C
  • mittlere Temperatur: 15,13 °C
  • Minimaltemperatur: 5,13 °C
Jahr 2001
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Verlauf von Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) Mai 2001 im Fläming