Flämingwetter

Wetter im schneereichen Dezember 2001

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Nach anfänglichen Südwestlagen, die dem Fläming milde Temperaturen und Regen brachten, setzte ein bemerkenswerter Prozess ein. Eine Zone hohen Geopotentials wanderte von Westafrika nach Norden, ab dem 11. Dezember wurde es am Boden durch ein Hoch über Großbritannien gestützt.

Im weiteren Verlauf steilte es sich unter retrograder Verlagerung weiter Richtung Grönland auf, im Gegenzug drangen über Skandinavien kalte Luftmassen xA und xP Richtung Deutschland vor. Die Folge waren ergiebige Schneefälle aus Nordlagen und weiße Weihnachten. Danach kurzzeitig Tauwetter mit westlichen Wetterlagen, zu Silvester wieder reichlich Schnee.

  • Maximaltemperatur: 9,21 °C
  • mittlere Temperatur: 0,32 °C
  • Minimaltemperatur: -10,88 °C
Jahr 2001
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Verlauf von Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) Dezember 2001 im Fläming