Flämingwetter

Wetter April 2002 mit normalen Temperaturen

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Die ersten beiden Dekaden des April 2002 waren überwiegend von meridionalen Strömungsmustern geprägt. Anfangs lag der Fläming bei sonnigem Wetter noch unter Hochdruckeinfluss im Bereich niedriger Luftdruckgegensätze, ab dem 5. des Monats vollzogen Tiefdruckgebiete unter hin und her wabernden Geopotentiallinien eigenartige Tänze im europäischen Großraum.

Zur Monatsmitte kräftige Niederschläge, danach straffte sich die Zirkulation merklich. Eine tiefe Austrogung über dem Atlantik und ein adäquater Höhenrücken ließen die Südwestdüse anspringen, es wurde wieder wärmer. Zum Monatsende zunehmender Tiefdruckeinfluss mit Abkühlung.

  • Maximaltemperatur: 19,75 °C
  • mittlere Temperatur: 8,43 °C
  • Minimaltemperatur: -1,97 °C
Jahr 2002
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Verlauf von Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) im April 2002