Flämingwetter

Wetter im August 2003 - brütende Hitze im Fläming

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Die Hitze des Sommers 2003 kulminierte in der ersten Augusthälfte, der Höhenkeil verstärkte sich zu einer ausgeprägten Omegalage. Das korrespondierende Bodenhoch namens Michaela leitete die Atlantiktiefs souverän auf eine weit nördliche Bahn. Zur Monatsmitte eine eigenartig sanfte, aber nachdrückliche Abkühlung auf normale Werte, die planetaren Wellen kamen wieder in Fahrt.

Brütende Hitze lag über dem Fläming, bis zum 13. durchgehend Hitze mit tropischen Nächten. Die Vegetation litt extrem, Blätter verfärbten sich braun, von grünen Wiesen keine Spur. Die Grenze des Erträglichen war am 12. August erreicht, als selbst die Nachttemperaturen bei 25°C verharrten.

  • Maximaltemperatur: 34,0 °C
  • mittlere Temperatur: 20,8 °C
  • Minimaltemperatur: 10,0 °C
Jahr 2003
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Stündliche Daten von Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) im August 2003