Flämingwetter

Dezember 2003 mit wechselnden Großwetterlagen

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Am gegensätzlichen Verlauf von Temperatur und Luftdruck kann man schon an der Grafik die unterschiedlichen Witterungsphasen im Dezember 2003 ablesen. Die ersten Tage mit Nachtfrost ab dem 7. des Monats wurden durch ein Atlantikhoch verursacht, das polare Kaltluft in den Fläming transportierte.

In der Folge wechselten die Strömungsmuster mehrfach, kurz vor Weihnachten deutlich fallende Temperaturen und eine, wenn auch dünne Schneedecke. Danach wieder Westlagen mit Zufuhr milder Atlantikluft, erst Silvester deutlich kühler.

  • Maximaltemperatur: 12,5 °C
  • mittlere Temperatur: 3,1 °C
  • Minimaltemperatur: -5,2 °C
Jahr 2003
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
November
November
Dezember
Temperaturkurve (rot) und Luftdruck (grün) Dezember 2003 im Fläming