Flämingwetter

Wetterrückblick auf Juli 2004

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Zum Beginn des Monats Juli 2004 baute sich über dem Atlantik allmählch ein Hochdruckgebiet auf, in Zusammenarbeit mit einem Tief über Nordeuropa wurde kühle Luft aus nordwestlichen Richtungen in den Fläming transportiert. Eine weitere Abkühlung folgte zu Beginn der 2. Dekade, ein Kaltlufttropfen vagabundierte über Europa ostwärts, die damit einhergehende labile Luftschichtung brachte in den folgenden Tagen reichliche Niederschläge.

Kurz nach der Monatsmitte war das Drama beendet, allmählich stellte sich eine hochsommerliche Großwetterlage ein. Europa geriet weiträumig unter Hochdruckeinfluss, die Warmluft aus Südwesten brachte die ersten Hitzetage.

  • Maximaltemperatur: 32,13 C
  • mittlere Temperatur: 18,38 C
  • Minimaltemperatur: 9,50 C
Jahr 2004
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Wetterdaten mit Temperatur (rot) und Luftdruck (grün) im Juli 2004