Flämingwetter

Das Wetter im November 2016

Wettertagebuch
November 2016

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

NovemberhimmelFast kontinuierlich fallende Temperatur konnte in den ersten 14 Tagen des Novembers gemessen werden, nach dem Durchschwenken eines Langwellentrogs legte sich am 12. November Hoch Siegfried über Mitteleuropa.

Danach brach der Atlantik mit regnerischen Westlagen durch, es folgten milde Tage mit südwestlicher Anströmung. Nach einer High-over-Low Lage am 23. spannte sich eine Hochdruckbrücke über Deutschland, die sich allmählich zu einem blockierenden Keil Richtung Island umformte.

Dadurch war der Weg frei für arktische Polarluft, an der Rückseite eines Trogs über Osteuropa wurde es am Monatsende richtig kalt.

Jahr 2016
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Diagramm von Temperatur (rot), Luftdruck (grün) und Niederschlagsmenge (blau) November 2016
Temperatur, Luftdruck und Niederschlag November 2016

Wettergeschehen November 2016 im Fläming

Virga an Haufenschichtwolken

Eine klassische milde Westlage hatte sich nach der Monatsmitte eingestellt, am 17. schliffen zonal orientierte Frontensysteme über den Fläming.

Am Morgen zeigte sich an Stratocumulus die Sonderform virga (Bild), es folgten mehrere Regenschauer, aber auch kurze sonnige Phasen.

Quietschbuntes Morgenrot

Mit einem Morgenrot in prachtvoll verschossenen Farben an mittelhohen Wolken startete der 22. November.

In einer südlichen Strömung folgte ein milder Tag. Deutschland lag an der Vorderseite eines bedenklich langen und schmalen Trogs über Westeuropa, der tatsächlich am nächsten Tag abtropfte.

 

Schnee Ende November

Unerwartet verwandelten sich die Straßen am 30. November in Matschpisten, von Nordwesten her traf eine maskierte Kaltfront ein.

Die Kaltluft in unteren Luftschichten hielt sich ausgesprochen zäh, so konnte sich erstmals, wenn auch nur für wenige Stunden, eine halbwegs geschlossene Schneedecke ausbilden.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert 4,3 °C - 0,3 K
  Niederschlagsmenge 38 mm 100 %
  Sonnenscheindauer 66 Stunden 118 %