Flämingwetter

Wetterrückblick - der kühle, feuchte Oktober 2016

Wettertagebuch
Oktober 2016

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Wolken am Abend Anfang OktoberPünktlich zum Monatsbeginn hatte Petrus den Schalter umgelegt - von Sommer auf Herbst. Fast den ganzen Monat über lagen höhenkalte Tiefdruckgebiete über Mitteleuropa, die mehrmals zu Kaltlufttropfen mutierten.

Dementsprechend war es meist kühl und regnerisch, vor allen Dingen dunkel, die durchschnittliche Zahl an Sonnenstunden wurde nur zur Hälfte erreicht.

Erwähnung soll auch das äußerst standfeste Hoch "Peter" finden, das fast den ganzen Oktober in den Wetterkarten zu finden war und sein Zentrum von Skandinavien allmählich nach Osteuropa verlagerte. Erst am Monatsende legte sich ein Hoch über Deutschland und brachte ein paar sonnige Stunden.

Jahr 2016
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Diagramm von Temperatur (rot), Luftdruck (grün) und Niederschlagsmenge (blau) Oktober 2016
Temperaturverlauf, Luftdruck und Niederschlag Oktober 2016

Wetterereignisse Oktober 2016 im Fläming

Erste Sichtung der Venus als Abendstern 2016

Am 10. Oktober wabern zwei dipolartige Kaltlufttropfen über Deutschland, mehrere kleine Schauerzellen streifen den Fläming.

Kurz nach Sonnenuntergang klart es unverhofft auf, tief im Südwesten kann auf der nur schwach aufsteigenden Ekliptik zum ersten Mal im Jahr 2016 die Venus als Abendstern beobachtet werden.

Höhenkalte Luft über Mitteleuropa

Nicht ein einziger wolkenloser Tag konnte verzeichnet werden, der Oktober 2016 geht mit dem von 1974 als einer der sonnenscheinärmsten in die Geschichte ein.

Höhepunkt der Entwicklung war wohl der 20. des Monats, als sich das höhenkalte Tief "Danielle" ausgerechnet mitten über Deutschland hinflegelte.

 

Blattgrün Ende Oktober

Ungewöhnlich lange blieben in diesem Jahr die Blätter der Laubbäume grün, das Bild zeigt die kaum einsetzende Färbung des Laubs in der dritten Dekade.

Ursächlich ist möglicherweise das kühle Ende des April und der sommerliche September, wodurch sich die Vegetationsperiode etwas nach hinten verschob.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert 9,2 °C - 0,5 K
  Niederschlagsmenge 58 mm 157 %
  Sonnenscheindauer 50 Stunden 46 %