Flämingwetter

Das Wetter im Juli 2016

Wettertagebuch
Juli 2016

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Irisierender AltocumulusDurchschnittlich temperiert wurde der Monat empfunden, jedoch objektiv gemessen lag die Temperatur über dem Durchschnitt. Nach zögerlichem Beginn brachte Hoch Axel am 10. einen Hitzetag, es folgte zur Monatsmitte eine kühle Troglage.

Danach stellte sich endlich eine hochsommerliche Phase ein, Festlandhoch Burkhard hielt Frontensysteme fern - drei Hitzetage waren zu verzeichnen.

Höhepunkt war der 27. Juli, eine mit feuchtwarmer Luft gefüllte Tiefdruckrinne lag über dem Fläming. Darin organisierte sich eine linienförmige Multizelle und brachte sintflutartigen Dauerregen, fast 100 mm wurden gemessen.

Jahr 2016
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Temperatur- und Niederschlagsdiagramm Juli 2016
Temperatur und Niederschlag Juli 2016

Wetterereignisse Juli 2016 im Fläming

Gewitterzellen im Südwesten

Ein hebungsaktiver Trog lag am 13. Juli über Mitteleuropa und verursachte Schauer und mehrere Gewitter.

Fast wie eine Superzelle

Besonders imposant erschien um 18 Uhr eine Zelle im Südwesten, sie zeigte fast das Erscheinungsbild einer Superzelle. Insgesamt 4 Gewitter wurden gezählt, ein abwechslungsreicher Vollwettertag.

Unwetter am 27. Juli 2016

Eine gigantische Multizellen-Linie traf am 27. den Fläming und verursachte ein extremes Starkregenereignis.

Seenlandschaft im Garten

Zwischen 14 und 16 Uhr goss es wie aus Kübeln, insgesamt kamen fast 100 l/m2 zusammen. Straßen wurden überflutet, das Kanalisationsnetz überfordert, Gärten verwandelten sich in Seenlandschaften.

Einzelzelle mit Shelfcloud

Nur einen Tag später traf am Abend die nächste Gewitterzelle ein, mit einer schön ausgeprägten Shelfcloud.

Seitenansich der Shelfcloud

Diese zog mit atemberaubender Geschwindigkeit im Osten vorbei und zeigte schön verästelte Wolkenblitze, Niederschlag beschränkte sich am Standort auf wenige Tropfen.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert 20,4 °C + 2,6 K
  Niederschlagsmenge 132 mm 250 %
  Sonnenscheindauer 217 Stunden 99 %