Flämingwetter

Wetterrückblick auf Juli - Start des Traumsommers 2013

Wettertagebuch Juli 2013

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Hitzegewittter im Juli 2013Pünktlich zum Monatsbeginn erfolgte eine Umstellung der Wetterlage, über den britischen Inseln setzte sich ein Hochdruckgebiet fest.

Dementsprechend blieb es bis zur Mitte des Monats bei "Sommer light" - die Höchsttemperatur steigt zwar kaum über 25°C, aber viel Sonnenschein.

In der zweiten Monatshälfte startete der Traumsommer 2013 durch, zunehmend hoher Bodendruck über der Mitte Europas. Unterstützt von niedrigem Geopotentioal über dem Ostatlantik wird der Fläming mehrfach mit Heißluft aus südlichen Gefilden geflutet, mehrere Hitzewellen waren die Folge. Insgesamt war Juli 2013 deutschlandweit der zweitsonnigste und sechstwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Jahr 2013
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Monatsdiagramm mit Temperatur, Niederschlag und Luftdruck im Juli 2013
Diagramm mit Temperatur und Luftdruck Juli 2013

Wettererscheinungen im sonnigen Juli 2013

Taglichtblitz mit Shelfcloud

Der Hochsommermonat startete im Fläming mit mehreren Gewittern am Ersten des Monats, an diesem Tag fand die Umstellung von einer hartnäckigen Troglage zu sommerlichem Wetter statt.

Highlight war die Aufnahme eines Taglichtblitzes, der auf Grund der kurzen Belichtungszeit etwa einer Millisekunde äußerst selten gelingt.

 

.

Quallenwolken

Am Abend des 17. Juli bedeckte sich bei hochsommerlichem Wetter der Himmel mit locker gestreutem Altocumulus floccus.

Kurz vor Sonnenuntergang konnte ein eigenartiges Phänomen beobachtet werden: alle Wolkenbällchen bildeten fast gleichzeitig die Sonderform virga aus. In Folge lösten sich die Mutterwolken auf, nur die Fallstreifen blieben noch kurz sichtbar.

Roter Mond

Während der Hitzewellen konnte in einer fast tropischen Nacht am 25. ein Aufgang des abnehmenden Mondes in roten Farbtönen beobachtet werden.

Am Monatsende machte die Hitze eine kurze Pause, die Räume im Haus konnten ordentlich gelüftet werden. Das war auch nötig, der nächste Heißlufteinschub stand vor der Tür ...

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert 20,9 °C + 3,1 K
  Niederschlagsmenge 50 mm ~ 95 %
  Sonnenscheindauer 310 Stunden ~ 140 %