Flämingwetter

Das Wetter im schneebedeckten Januar 2017

Wettertagebuch
Januar 2017

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

Schnee im Januar 2017Fast den ganzen Monat bedeckte eine Schneedecke den Fläming, schon am 2. fielen die ersten Flocken. Diese wurden durch eine Dauerfrostlage, in der arktische Polarluft einfloss, bis zum 12. konserviert.

Es folgte eine lebhafte Westlage mit Sturm Egon am 13., wobei der Fläming auf Grund der nahen Lage zum zyklonalen Zentrum verschont blieb. Doch schon am 15. drang feuchtkalte Polarluft ein und verstärkte die Schneedecke auf zweistellige Werte.

Die zweite Monatshälfte war hochdruckbestimmt, mehrere Antizyklonen gaben sich die Klinke in die Hand - insgesamt war der Januar zu kalt, aber sehr sonnig.

Jahr 2017
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Temperatur (rot) Niederschlag (blau) und Barometerstand (grün) Januar 2017 im Fläming
Temperaturverlauf Januar 2017

Wetterereignisse Januar 2017 im Fläming

Pechschwarze Wolkenwand

Mit einem Paukenschlag startete das Jahr 2017, am 4. näherte sich von Nordosten her eine scharfe Konvergenzlinie in Form eines pechschwarzen Wolkenbands.

Mitten im folgenden Flockenwirbel traf ein Negativblitz einen nur 250 m entfernten Lichtmast. Zufällig waren die Augen genau dorthin gerichtet, auf den Blitz folgte, wie bei Naheinschlägen üblich, fast gleichzeitig ein lauter Knall.

anhaltender Schneefall

Ein Dreiergespann von Zyklonen - Caius, Dieter und Egon - tanzte zur Monatsmitte über Europa im Kreis, am 15. strömte feuchtkalte Polarluft ein.

Den ganzen Tag über fiel Schnee, am Abend lagen fast 15 cm. Dieser wurde von den folgenden frostigen Hochdrucklagen konserviert, so dass sich die Schneedecke bis zum Monatsende halten konnte.

Sonnenuntergang mit Lichtsäule

Am Monatsende setzte eine allmähliche Milderung ein, gegen die sich die von der Schneedecke unterstützte bodennahe Kaltluft allerdings erbittert wehrt.

Kurz vor Sonnenuntergang zeigt sich am 29. des Monats ein buntes Lichtspiel im Südwesten. Mitten darin sprießt eine obere Lichtsäule in den Abendhimmel - zwar kein überaus auffälliges, aber dennoch hübsches Exemplar.

 

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert - 2,0 °C - 1,2 K
  Niederschlagsmenge 45 mm ~ 135 %
  Sonnenscheindauer 61 Stunden ~ 130 %