Flämingwetter

Wetterrückblick - der September 2017 im Fläming

Wettertagebuch
September 2017

 

Beobachtungen

Klassifikation

Wetterarchiv

Lichteffekte

 
Jahre

mustergültiger Cirrus fibratusNach dem warmen September des Vorjahrs wurde der diesjährige als kühl empfunden, die Temperatur erreichte aber genau den Durchschnitt des Referenzzeitraums 1961 bis 1990.

Es überwogen zyklonale Wetterlagen, unterbrochen durch gelegentliche Zwischenhochs. Bemerkenswert war der erste Herbststurm "Sebastian" am 13.09., der über den Norden des Landes fegte, im Fläming aber ein zahnloser Tiger blieb.

Versöhnlich verlief das Monatsende, Hoch "Rosi" über Finnland bescherte der Osthälfte in der letzten Pentade des Monats einen kurzen, aber sonnigen und warmen Altweibersommer.

Jahr 2017
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Temperaturverlauf (rot) Niederschlag (blau) und Stationsdruck (grün) September 2017 im Fläming
Temperatur und Stationsdruck September 2017

Wetterphänomene im September 2017

buntes Parhelion

Am 5. des Monats zogen von Südwesten her Eiswolken auf, an denen sich ein kleines Halophänomen ausbildete.

Besonders auffallend war eine Nebensonne (Parhelion) die in allen Spektralfarben des sichtbaren Lichts aufleuchtete. Aber es sollte noch besser kommen ...

seltene 120°-Nebensonne

... Höhepunkt war die Sichtung einer sehr seltenen 120° Nebensonne links von der Sonne in reinem Weiß.

Hier war besonders bemerkenswert, das dieser Halo völlig solitär erschien, fast ohne den üblicherweise daran gekoppelten Horizontalkreis.

 

orangegelbe Wolken

Eine Okklusion überquert am 11.09. den Fläming, kurz vor Sonnenuntergang zeigen sich erste Wolkenlücken.

In nahezu saturiertem Orangegelb leuchtet der Südwesthimmel auf, der Farbton erinnert stark an einen Regenbogen nullter Ordnung - ein Zero-Order-Glow.

  Monatsdaten: aktueller Monat Abweichung vom Referenzzeitraum 1961 bis 1990:
  Temperatur- Mittelwert 14,1 °C + 0,0 K
  Niederschlagsmenge 31 mm ~ 70 %
  Sonnenscheindauer 130 Stunden ~ 85 %